Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg

Johannes-Corputius-Platz 1 | 47051 Duisburg | Tel. 0203  283 2640

WILDE KRÄUTERGESCHICHTEN AUS DEM RUHRGEBIET

Am Sonntag, 24. September 2017, 15 Uhr ist Ursula Stratmann, eine Kräuterfachfrau aus dem Ruhrgebiet, zu Gast im „Erzählcafé“ im Kultur- und Stadthistorischen Museum. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, führt Kräutertouren durch die Region – eine sogar durch den Botanischen Garten am Kaiserberg – und erzählt von den grünen Seiten des Ruhrgebietes. Außerdem verrät sie in ihrer Lesung die ein oder andere Kräuterrezeptur.

Weiterlesen

DAHIN, WO DER PFEFFER WÄCHST!

Reisende vor 500 Jahren
Das Kultur- und Stadthistorische Museum lädt am Sonntag, 24. September, um 14 Uhr zu einem Rundgang durch die Sonderausstellung“ DAHIN, WO DER PFEFFER WÄCHST! Reisende vor 500 Jahren“. Anders als heute verbanden die Menschen vor 500 Jahren das Reisen nicht mit Erholung, es war ein äußerst mühseliges Unterfangen und mit unzähligen Gefahren verbunden.

Weiterlesen

Das „Erzählcafé Lebendige Geschichte(n)“ im Kultur- und Stadthistorischen Museum startet in die Herbstsaison 2017

Am Sonntag, 24. September 2017, um 15 Uhr kommt die Kräuterfachfrau und Autorin Ursula Stratmann mit ihren Geschichten über die grünen Seiten der Region, ihren Beschreibungen der Kräutertouren und allerlei Kräuterrezepturen in das Mercatorcafé des Museums.

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, 15 Uhr sind SchülerInnen und SeniorInnen des Projektes „Zu meiner, Deiner, unserer Zeit“ zu Gast im Erzählcafé. Sie berichten über ihre Erfahrungen und die Gespräche zwischen Jung und Alt, über Gespräche von damals und heute, über Heimat, Krieg und Fremde. Die von der Fotografin Tanja Pickartz geschossenen Portraitfotos werden gezeigt und eine kleine Fotoausstellung gibt die Eindrücke der Begegnungen wieder! Das BilderLiederLesebuch kann für 5 Euro erworben werden.

Weiterlesen

Mercator-Matinée: DIE ENTDECKUNG DER FRAUEN IN DER RENAISSANCE

24. September 2017, 11.15 Uhr – Dr. Thomas Blisniewski (Universitäten Köln / Berlin / Duisburg-Essen)
„Die Entdeckung der Frauen in der Renaissance…“
(In Kooperation mit dem Referat für Gleichstellung)

Die Entdeckung der Frauen – zwei Phänomene der Renaissance: Frauen werden von Männern ›entdeckt‹, als Herrscherinnen, Mitregentinnen, als Dichterinnen und Malerinnen. Doch die Frauen der Renaissance entdecken auch sich selbst, entdecken, dass sie in einer Gesellschaft, die von Männern geführt und geprägt wird, Stellung beziehen können. Nicht nur an jenen Orten, an die sie von Männern traditionell gebunden wurden und verbannt worden waren, sondern auch in männlichen Domänen: der Kunst und der Politik.

Mercator-Matinéen →

Ausstellungseröffnung – Dahin, wo der Pfeffer wächst!

Am Sonntag, den 25. Juni 2017, 15:00, öffnete das Kultur- und Stadthistorische Museum am Innenhafen seine Pforten für die Ausstellungseröffnung Dahin, wo der Pfeffer wächst! – Reisende vor 500 Jahren.

Weitere Informationen

 

PROGRAMM Herbst/Winter 2017

Das neue Programm zu allen Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen des KSM zum Download finden Sie hier:

> Programmflyer September bis Dezember 2017

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie > hier

„GELDGESCHICHTEN – Rundgang durch die Sammlung Köhler-Osbahr von Jugendlichen für Jugendliche“

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Globus am Dellplatz haben eine Broschüre sowie eine Rallye durch die Sammlung Köhler-Osbahr erarbeitet!

>> Aktuelles – Köhler-Osbahr

IMPRESSIONEN ZUM INTERKULTURELLEN FRAUENFEST

Das INTERKULTURELLE FRAUENFEST haben am Sonntag 12. März 2017 über 300 Frauen jeden Alters und verschiedener Herkunft, Alteingesessene und Neubürgerinnen, begeistert gefeiert.
Die Premiere der Afrikanischen Modenschau von der World Africa Initiative Duisburg wurde auf einem Laufsteg im großen Mercatorsaal präsentiert und mit tosendem Applaus der BesucherInnen begrüßt. Die Weltmeisterin im klassischen-orientalischen Bauchtanz Carmina Suliman, sowie der Sing-Nachmittag mit Anja Lerch hat die Augen, Ohren und Herzen erwärmt.

Weiterlesen

Projekt „Junges Museum – Ich zeig´ Dir was“

Das Projekt „Junges Museum – ICH ZEIG´DIR WAS“ erschließt die Dauerausstellung Duisburger Stadtgeschichte im Kultur- und Stadthistorischen Museum für ein junges Publikum.

Dreizehn Jugendliche der Anne-Frank Gesamtschule aus Moers haben sich in diesem Projekt intensiv mit der Ausstellung beschäftigt, haben ihre Lieblingsstücke ausgewählt und stellen es in einem Ausstellungskatalog für junge Leute sowie in einem selbst kreierten App-Rundgang vor.

Weiterlesen

Verschenken Sie einen Museumsbesuch!

Die attraktiv gestalteten Gutscheine für einen freien Museumseintritt gibt es in zwei Varianten (siehe Muster), sie eignen sich gut als kleines Geschenk, als Mitbringsel oder als „Lesezeichen mit Hintergedanken“, etwas zu einem Buch über Duisburg.

Eintrittskarte für 2 Erwachsene 9 €
Familienkarte 2 Erwachsene und Kinder 10 €