Johannes-Corputius-Platz 1 | 47051 Duisburg | Tel. 0203  283 2640

KOS-Logo

Aktuelles – Sammlung Köhler-Osbahr

 

 

„GELDGESCHICHTEN –
Rundgang durch die Sammlung Köhler-Osbahr von Jugendlichen für Jugendliche“

Anfang 2017 besuchten 14 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Globus am Dellplatz eine Woche lang, die Sammlung Köhler-Osbahr.
Nach einer Führung wählte jeder Jugendliche sein persönliches Lieblingsobjekt aus, um sich anschließend intensiv mit dem ausgesuchten Stück auseinanderzusetzen.
Die Projektteilnehmer informierten sich genau über die geschichtlichen Hintergründe, die sich hinter dem jeweiligen Exponat verbergen, und setzten ihre Erkenntnisse grafisch um.

Ergebnis dieser künstlerischen Arbeit ist die fröhliche Broschüre „Geldgeschichten“, die einiges Wissenswerte über die Exponate verrät, darüber hinaus aber auch den persönlichen Zugang zu den Objekten über die Sichtweisen der Jugendlichen ermöglicht.
Diese ist ab sofort im Museum erhältlich.

Gleichzeitig erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler Fragen zu ihren Stücken, die in der kostenfreien App „Biparcours“ abrufbar sind, so dass die jungen Gäste des Museums zukünftig die Möglichkeit haben, die Sammlung Köhler-Osbahr mit einer Rallye zu erkunden.
Hier geht’s zur App:

Das Projekt wurde aus Anlass des 25jährigen Jubiläums der Sammlung Köhler-Osbahr im Kultur- und Stadthistorischen Museum mit einer großzügigen finanziellen Förderung durch die Köhler-Osbahr-Stiftung ermöglicht!

 

 

>> Bericht in der WAZ vom 30.04.2017
>> Bericht in der Rheinischen Post vom 04.05.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Freue Dich und trinke wohl!
Das antike Symposion der Griechen

TrinkeWohl02(c)KSM17. April 2016 – 15. Januar 2017

Die Ausstellung bietet einen detaillierten Einblick in diesen Teil antiker griechischer Lebenskultur. Man kann Platons Worten im Original lauschen oder sich an einer Interpretation eines Trinkliedes erfreuen. Neben wunderschön bemalten Gefäßen erwecken Statuen und Portraitköpfe das Thema zum Leben. Ein nachgebauter Andron (Symposionsraum) lädt zum Verweilen und zum angeregten Gespräch ein.

>> mehr Informationen

 


 

Neue Betreuerin der Münz- und Antiken-Sammlung

andrea-gropp
Seit August 2015 ist Dr. Andrea Gropp die neue Betreuerin der Sammlung Köhler-Osbahr.

Zuvor hatte die in Duisburg geborene Archäologin und Religionswissenschaftlerin ihr Volontariat im Kultur- und Stadthistorischen Museum absolviert und in diesem Rahmen die Ausstellungen „ASCIBVRGIVM – Eine römische Militärsiedlung am Niederrhein“ sowie „Häuser der Weisheit – Wissenschaft im Goldenen Zeitalter des Islam“ kuratiert.

Für die nähere Zukunft der Sammlung Köhler-Osbahr plant Andrea Gropp Ausstellungen zu den alten
Opferkulten sowie zum antiken griechischen Trinkgelage. Darüber hinaus wird in absehbarer Zeit der Bestand indischer Münzen in einem Katalogband publiziert.

 


 

>> Archiv – Sammlung Köhler-Osbahr